Zum Hauptinhalt springen

Angebot

Das fremde eigene Kind

Adoptivkinder und ihre Familien in der psychologischen Beratung

Adoptivfamilien, Adoptionseltern, Adoptivkinder und adoptierte Erwachsene begegnen uns in allen Angeboten der Ehe,- Familien- und Lebensberatung, wie in der Erziehungsberatung.

Konzept

Adoptivfamilien wollen im System Familie alles gut und richtig machen. Das vorgestellte und das tägliche Familienleben stellen Herausforderungen dar, die oftmals an Grenzen im familiären Miteinander führen. So strengen sich beispielsweise Adoptiveltern besonders an, da sie diese besondere Elternschaft durch Engagement und viele Prüfungen von außen erst erwerben mussten. Oder Adoptivkinder werden früh mit ihrer besonderen Situation als adoptiertes Kind und ihrer Herkunftsfrage konfrontiert. Oft wird in den Familien die Entwicklung des adoptierten Kindes thematisiert, da nicht auf familiäre Historien der vorherigen Generation zurückgegriffen werden kann. Eigene Erwartungen und Erwartungen des sozialen Umfeldes sowie normative Erwartungen bewegen Adoptiveltern häufig intensiv. Bezüglich der Dynamik in diesen Familien wird in der wissenschaftlichen Literatur und in biographischen Erzählungen das Zusammenspiel von Verletzungen zwischen Eltern und Kindern in Adoptivfamilien beschrieben.

Im Seminar werden wir dieser besonderen Familienkonstellation Raum geben, Rahmenbedingungen und gesetzliche Grundlagen zur Kenntnis nehmen, besondere Fragestellungen analysieren und den Anforderungen in der psychologischen Beratung dieser Familien auf den Grund gehen.

Die Fortbildung bietet auch Gelegenheit eigene Fälle auf besondere Anforderungen durch Adoptivzusammenhänge zu untersuchen.

Zielgruppe

Berater:innen in der Erziehungs-, Familien-, Paar- und Lebensberatung sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin:innen, psychologische Psychotherapeut:innen, Beratend tätige in psychosozialen Einrichtungen
02.03.2023 - 03.03.2023
max. 18 Teilnehmende
335 Euro

Dozent:in(nen)

  • Dr. Ute Schulewski
Inhaltliche Fragen
Martin Merbach030-28395276merbach@ezi-berlin.de
Organisatorische Fragen
Michaela Bärthel030/28 395-270Baerthel@ezi-berlin.de